An der abgehaltenen Parteiversammlung der Mitte Steinhausen haben die Anwesenden die Parolen hinsichtlich der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember gefasst.
Kirche Steinhausen.
Kirche Steinhausen. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

An der unlängst abgehaltenen Parteiversammlung der Mitte Steinhausen haben die Anwesenden die Parolen hinsichtlich der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember gefasst.

Dabei wurde insbesondere der Antrag des Gemeinderats, den Gemeindesteuerfuss für das Jahr 2022 auf 58% des kantonalen Einheitssatzes festzulegen, kontrovers diskutiert.

Steuersenkung führt zu Verschuldung

Da das operative Ergebnis mit einem Minus von über 8 Millionen budgetiert wird, erschien es der Mehrheit der Anwesenden nicht plausibel, wieso just zum aktuellen Zeitpunkt eine Steuersenkung beschlossen werden soll. Wiederholt wurde zudem bemängelt, dass die Steuererträge gleichzeitig deutlich zu konservativ budgetiert würden. "Angesichts des höheren Investitionsbedarf in den nächsten Jahren führt eine Steuersenkung zu einer stark steigenden Verschuldung, weshalb eine Steuersenkung nicht angebracht ist", so einer der Anwesenden. Letztlich wurde von zwei Dritteln der Anwesenden die Nein-Parole gefasst.

Verdichtung der Schulanlage Sunnegrund sorgte für Gesprächsstoff

Während sämtliche Anwesenden mit dem Antrag des Gemeinderats einig gingen, die "Motion betreffend Schulraumbauten" für nicht erheblich zu erklären, lieferte der erneut vorgelegte Verpflichtungskredit für die Durchführung eines zweistufigen Studienauftrags zur Verdichtung der Schulanlage Sunnegrund mehr Gesprächsstoff. Letztlich fassten die Anwesenden zu diesem Antrag jedoch eine einstimmige Ja-Parole, da der Bedarf nach zusätzlichem Schulraum unbestritten ist.

Vorfreude auf Lichterweg

Die Mitte Steinhausen freut sich, in der kleinsten Gemeinde des Kantons erstmals einen Lichterweg auf die Beine zu stellen. Zusammen mit der Rebbaugenossenschaft Steinhausen und unter Mitwirkung der Musikgesellschaft Steinhausen und mit Maria Greco als Geschichtenerzählerin, dürfen sich alle Steinhauserinnen und Steinhauser (und natürlich auch alle von Nah und Fern) auf einen mit Finnenkerzen stimmungsvoll beleuchteten Spaziergang im Gebiet Erli freuen.

 

Mehr zum Thema:

Die Mitte