Auf der Neudorfstrasse ist am Montag, 25. Oktober, ein Motorrad mit einem Lieferwagen zusammengestossen. Der Mann verstarb noch auf der Unfallstelle.
Frank Kleiner, Mediensprecher der Kantonspolizei Zug, spricht über den Unfall in Menzingen ZG. - Nau.ch/Drone-Air-Media

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montagmorgen verunfallte in Menzingen ZG ein Motorradfahrer tödlich.
  • Die Insassen der anderen betroffenen Fahrzeuge wurden nicht verletzt.
  • Die Neudorfstrasse musste aufgrund Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich am Montag, kurz nach 10.00 Uhr, auf der Neudorfstrasse zwischen der Strafanstalt Bostadel und Menzingen. Ein 59-jähriger Motorradlenker, der bergwärts unterwegs war, beabsichtigte einen vor ihm fahrenden Lastwagen zu überholen.

Dabei prallte er frontal in einen Lieferwagen, der in entgegengesetzter Richtung fuhr sowie in ein ihm nachfolgendes Auto. Beim Unfall wurde der 59-jährige Zweiradlenker so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Der Lieferwagenlenker sowie die beiden Insassen des Autos wurden nicht verletzt. Für die Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei aufgeboten.

Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug sichergestellt. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie die Spurensicherung musste die Neudorfstrasse für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde eine Umleitung eingerichtet.

Angehörige der Feuerwehren Menzingen und Richterswil stellten den Brandschutz auf der Unfallstelle sowie den Verkehrsdienst sicher. Ebenfalls im Einsatz standen der Amtsarzt sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunterhaltsdienstes und der Zuger Polizei.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr