Nach einem Selbstunfall in Egnach musste in der Nacht zum Samstag, 9. Oktober, eine alkoholisierte Autofahrerin ihren Führerausweis abgeben.
Schlatt TG
Kantonspolizei Thurgau. - Kantonspolizei Thurgau

Gemäss der Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war die Autofahrerin gegen 1.20 Uhr auf dem Autobahnzubringer in Richtung Romanshorn unterwegs. Bei der Verzweigung «Wiedehorn» verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, fuhr über das Wiesland und kollidierte mit einer Lichtsignalanlage.

Die 57-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Nachdem Atemalkoholtests Werte von rund 0,7 mg/l ergeben hatten, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe an.

Der Führerausweis wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau