Wie die Gemeinde Wolfhalden berichtet, werden beim Wasseruhrentausch in 2022 die neuen, auf Ultraschall basierenden Wasseruhren eingesetzt.
Wasseruhr
Wasseruhr - Keystone

Alljährlich müssen eine gewisse Anzahl Wasseruhren bei den Verbrauchern erneuert werden. Die Wasserversorgung möchte in diesem Zusammenhang einen rollenden Wechsel von den rein mechanischen Durchflussmengen-Messungen auf eine genauere Erfassung der Mengen auf Basis von Ultraschalltechnologie vollziehen. Die erfassten Mengen werden elektronisch gespeichert und vereinfachen das Auslesen der Werte.

Diese neuen Generationen von Wasseruhren liegen preislich im gleichen Rahmen wie die herkömmlichen Modelle, bieten jedoch neben genaueren Messwerten zusätzliche Möglichkeiten wie:

– Der tägliche Verbrauch kann bei Unklarheiten bis zu 2 Jahre zurück ausgelesen werden.

– Es können Schwankungen in den Nachtverbräuchen, deren Ursache oft in defekten Hausinstallationen liegt, erfasst werden.

Die Wasserversorgung kann somit Hausbesitzer darauf hinweisen, dass in der Hausinstallation etwas nicht in Ordnung ist. Bei Abwesenheit der Besitzer kann mit Schliessen des Hausschiebers grösserer Schaden verhindert werden.

– Ab einer gewissen Anzahl neuer Messuhren kann die Wasserversorgung aufgrund der Statistiken ausserordentliche Verbräuche im Netz ermitteln. Dies erleichtert unter anderem die Lokalisierung von Lecks.

Die Bezüge können über Funk oder am Gerät ausgelesen werden. An der Wasseruhr selber ist der Zählerstand zusätzlich auf einem Display ersichtlich. Die WV Wolfhalden wird vor einem Tausch der Wasseruhr jeweils Kontakt mit dem Hauseigentümer aufnehmen.