Wie die Gemeinde Grub AR mitteilt, wird der Impfstoff von Johnson und Johnson am 8. und 16. Oktober 2021 in den Impfzentren in Herisau und Heiden geimpft.
Corona Impfung
Eine Person erhält die Corona-Schutzimpfung. (Symbolbild) - AFP/Archiv

Der Impfstoff Janssen® des Gesundheitskonzerns Johnson und Johnson ist in der Schweiz seit März 2021 zugelassen. Die Kantone erhalten in den nächsten Tagen ein erstes Kontingent des Impfstoffs.

Der Impfstoff wird am 8. und 16. Oktober 2021 in den kantonalen Impfzentren in Herisau und Heiden geimpft. Auch einzelne Arztpraxen werden diesen Impfstoff impfen. Mit den Impfungen sollen in erster Linie schwere Covid-19-Erkrankungen und Hospitalisationen sowie eine Überlastung der Gesundheitsversorgung verhindert werden.

Die bisher in der Schweiz zugelassenen und empfohlenen mRNA-Impfstoffe sind sehr wirksam und sicher. Auch der Impfstoff Janssen® schützt gut vor schweren Krankheitsverläufen. Im Vergleich zu mRNA-Impfstoffen fällt der Schutz jedoch weniger hoch aus.

Für Personen ab 18 Jahren

Der Covid-19-Impfstoff Janssen® ist in erster Linie für Personen ab 18 Jahren, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können sowie in zweiter Linie für Personen ab 18 Jahren, die mRNA-Impfstoffe ablehnen.

Auch Personen mit einer vergangenen bestätigten SARS-CoV-2-Infektion können sich mit Janssen® impfen lassen. Die eidg. Kommission für Impffragen empfiehlt, die Impfung frühestens vier Wochen nach der Infektion vorzunehmen.

Beim Janssen®-Impfstoff ist im Gegensatz zu den mRNA-Impfstoffen nicht zwei, sondern nur eine Impfdosis nötig. Das am Impftermin ausgestellte Covid-Zertifikat wird 22 Tage nach der Impfung gültig sein.

Impfstoff-Lieferungen

Die ersten Impfungen mit dem Covid-19-Impfstoff Janssen® werden am Freitag, 8. Oktober, und Samstag, 16. Oktober 2021, in den zwei kantonalen Impfzentren in Herisau und Heiden durchgeführt – vorausgesetzt die Impfstoff-Lieferungen treffen rechtzeitig ein.

Wer sich mit dem Janssen®-Impfstoff impfen lassen will, meldet sich mit Vorteil vorab bei der Ausserrhoder Impfhotline an und reserviert einen Termin. Da diese beiden Termine auch Walk in Tage sind, kann jede und jeder spontan vorbeikommen und sowohl einen sehr wirksamen mRNA-Impfstoff oder Janssen® wünschen. Beim Walk in-Impfen und somit nicht reservierten Terminen ist immer mit Wartezeiten zu rechnen.

Spontanen Impfaktionen

Nebenbei erhalten auch Arztpraxen in Appenzell Ausserrhoden, die impfen, einige Dosen des Impfstoffs Johnson & Johnson.

An den spontanen Impfaktionen in den Gemeinden sowie den normalen Impftagen in den Impfzentren sind Impfungen mit Janssen® nicht möglich.

Insgesamt stehen Appenzell Ausserrhoden 1000 der 150 000 Dosen des Janssen®-Impfstoff zu, die der Bund bestellt hat.