Wie die Gemeinde Appenzell berichtet, können Wege in schattigen Lagen gefroren und eisig sein. Einige Wanderwegabschnitte sind wegen Forstarbeiten gesperrt.
Blick auf die Gemeinde Appenzell.
Blick auf die Gemeinde Appenzell. - Nau.ch / Simone Imhof

In schattigen Lagen liegt ab circa 1'900 m ü.M. Schnee, die Wege in diesem Bereich können gefroren und eisig sein. Rund um den Säntis sind die Sicherungsseile demontiert.

An sonnigen Lagen sind Wanderungen bis circa 2'000 m ü.M. gut möglich. Wanderungen in höheren Lagen am besten nach vorgängiger Abklärung mit dem entsprechenden Berggasthaus. Wanderschuhe mit gutem Profil braucht es in allen Höhenlagen und bilden – nebst dem Wetter entsprechender Ausrüstung – die Basis für ein unbeschwertes Wandervergnügen.

Sperrung wegen Forstarbeiten

Wegen Forstarbeiten sind folgende Wanderwegabschnitte gesperrt. Bitte unbedingt die Umleitungen beachten und begehen.

Scheidegg – Blatten – Chlepfhütten. Umleitung via Dornesseln ausgeschildert. (Dauer: bis und mit 22. Oktober 2021)

Ahorn – Aspedil – Gigen – Wartegg (– Kronberg/Scheidegg). Umleitung via Wanderweg Augstberg – Studen. (Dauer: bis auf Weiteres)

Sönderli – Aspedil – Gigen – Wartegg (– Kronberg/Scheidegg). Umleitung via Wanderweg Pfarrersnord – Scheidegg. (Dauer: bis auf Weiteres)

Zu beachten: Die Begehung der Wanderwege erfolgt jederzeit auf eigene Verantwortung.

Mehr zum Thema:

Wetter