Wie die Gemeinde Dachsen mitteilt, führt sie per 1. April 2022 die KulturLegi von Caritas Zürich ein.
Caritas
Das Caritas-Logo gesehen an der Fensterscheibe des Caritas-Markts in Zürich. - keystone
Ad

Das Angebot erleichtert Personen mit schmalem Budget den Zugang zu Kultur, Sport und Bildung und leistet so einen wesentlichen Beitrag zur sozialen Integration. Somit sind neu 43 Gemeinden im Kanton Zürich Partner der beliebten KulturLegi. Lebt man am oder unter dem finanziellen Existenzminimum, liegen viele Wünsche ausser Reichweite.

Die Pandemie hat die finanzielle Situation zusätzlich verschärft. Persönliche Kontakte und die gesellschaftliche Teilhabe mussten auf ein Minimum beschränkt werden. Die Sehnsucht nach Normalität ist grenzenlos.

Doch was tun, wenn alles öffnet und die finanziellen Mittel nicht nur für den Eintritt zu kulturellen Anlässen fehlen, sondern auch kleinere Ausgaben wie der Besuch im Schwimmbad das schmale Budget belasten? Hier hilft die KulturLegi von Caritas.

24‘000 Personen im Kanton Zürich nutzen das Angebot

Derzeit erhalten Nutzende Rabatte bei 1000 Kultur-, Sport- und Bildungsangeboten im Kanton Zürich. Mit Dachsen unterstützen nun insgesamt 43 Gemeinden die KulturLegi. Mit ihrem Engagement verhelfen sie berechtigten Einwohnern zu finanziellen Einsparungen und fördern gleichzeitig die soziale Integration. Die KulturLegi und die Gemeinde Dachsen suchen vor Ort weitere Firmen und Organisationen, die ihr Angebot für Inhaber des persönlichen Ausweises vergünstigen.

Durch die Zusammenarbeit mit Dachsen können berechtigte Personen aus diesem Gebiet besser erreicht werden. Anspruch auf eine KulturLegi haben Personen, die nachweislich nur ein kleines Einkommen erzielen oder eine Unterstützungsleistung zum Beispiel in Form von wirtschaftlicher Sozialhilfe oder von AHV/IV-Zusatzleistungen erhalten. Aktuell nutzen 24‘000 Personen im Kanton Zürich das Angebot.

Mehr zum Thema:

Caritas Dachsen