Wie die Gemeinde mitteilt, werden die Tarife für Rücklieferung von Naturstrom für Besitzer, die auf ihren Liegenschaften alternative Energie erzeugen, erhöht.
Eine Photovoltaikanlage (Symbolbild). - Keystone

Die Gemeinde Benken setzt sich für die Nutzung von alternativen Energien ein, um aktiv einen Beitrag zur Energiestrategie 2050 des Bundes zu leisten.

Nebst den seit diesem Jahr gesprochenen Fördergeldern für das Ersetzen von Ölheizungen und Elektroboilern möchte der Gemeinderat auch den Besitzern von Photovoltaikanlagen, die auf ihren Liegenschaften mittels Sonnenkraft wertvolle, alternative Energie erzeugen, die Rückvergütung von selbsterzeugtem Naturstrom erhöhen.

Die Rückliefertarife im Normaltarif (T1) werden deshalb von 6 auf 10 Rappen/kWh und im Niedertarif (T2) von 6 auf 7 Rappen erhöht. Mit dieser Massnahme unterstützt die Gemeinde Benken einen weiteren Beitrag, die energiebedingte Umweltbelastung der Schweiz zur reduzieren.

Mehr zum Thema:

Energie