Wie die Gemeinde Eichberg berichtet, hat die Bevölkerung bis 19. April 2022 die Möglichkeit, sich zum Sondernutzungsplan für den Pfählmadgraben zu äussern.
Mitwirkungsprozesse sind wichtiger Bestandteil der Entscheidungsfindung. - Stadt Wetzikon

Der Abschnitt des Pfählmadgrabens angrenzend an das Quartier im Eichpark wurde revitalisiert. Im Zuge der anstehenden Gewässerraumfestlegungen für das gesamte Gemeindegebiet soll für den aufgewerteten Teil und die angrenzenden Abschnitte der Gewässerraum festgelegt werden. Mit dem vorliegenden Sondernutzungsplan wird der Raumbedarf sowie die Zugänglichkeit für Unterhalts- und Interventionsmassnahmen gesichert.

Dadurch wird auch der Platz für allfällige weitere Aufweitungen des Gerinnes und der Uferbereiche sichergestellt. Dazu ist der Gewässerraum gemäss Gewässerschutzgesetz festzulegen. Der Gemeinderat Eichberg lädt die Bevölkerung ein, zum Sondernutzungsplan Gewässerraum Pfählmadgraben, im Rahmen der Mitwirkung, bis 19. April 2022 Stellung zu nehmen.

Gemäss dem Planungs- und Baugesetz werden beim Erlass von Nutzungsplänen nach- und nebengeordnete Planungsträger rechtzeitig angehört. Die zuständige Behörde sorgt zudem für eine geeignete Mitwirkung der Bevölkerung. Damit soll erreicht werden, dass die Bevölkerung in das Projekt miteinbezogen wird, sodass Rückmeldungen im weiteren Verlauf mitberücksichtigt werden können.

Die Unterlagen zum Sondernutzungsplan Gewässerraum Pfählmadgraben sind vom 21. März bis 19. April 2022 auf der Gemeinderatskanzlei einsehbar und stehen auf der Website der Gemeinde Eichberg zum Download bereit. Während der Mitwirkungsfrist können schriftliche Stellungnahmen bei der Gemeinderatskanzlei Eichberg oder per E-Mail eingereicht werden.

Mehr zum Thema:

Eichberg