Wie die Gemeinde Eichberg berichtet, werden die Gemeindebeiträge an den Gewässerunterhaltkosten auf 70 Prozent erhöht.
Verwaltung - Symbolbild

Für die beiden Gemeindegewässer Auerbach und Dürrenbach besteht ein öffentlichrechtliches Unternehmen mit einem rechtsgültigen Perimeter.

Aufgrund einer Anpassung im Wasserbaugesetz richten sich die Gemeindebeiträge an den Unterhalt nach dem öffentlichen Interesse und betragen für Bau und Unterhalt mindestens 25 Prozent nach Abzug der Beiträge von Bund, Kanton und Dritten.

Die beteiligten Gemeinden Oberriet, Altstätten und Eichberg haben entschieden, die Gemeindebeiträge an den Unterhaltskosten auf 70 Prozent zu erhöhen.

Damit sollen die Bergperimeter an den Meliorationsperimeter angeglichen werden und zu einer markanten Entlastung der perimeterpflichtigen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer führen.