In Bürglen UR wird bald mit Strom aus Wasserkraft und Sonnenenergie Wasserstoff produziert. Das Elektrizitätswerk EWA-Energie Uri und die Luzerner Treibstoffhändlerin Schätzle AG haben zu diesem Zweck am Mittwoch das gemeinsame Unternehmen H2 Uri AG gegründet.
Wasserprobe
In Bürglen UR wird bald mit Strom aus Wasserkraft und Sonnenenergie Wasserstoff produziert. - Kantonspolizei Uri

An dem neuen Unternehmen ist EWA-Energie Uri mit 51 Prozent und Schätzle mit 49 Prozent beteiligt. Gebaut wird die Wasserstoffproduktionsanlage auf dem Areal des Kraftwerks Bürglen. Die geplanten Investitionen belaufen sich auf 7,5 Millionen Franken.

Die Nachfrage nach Wasserstoff sei derzeit stark wachsend, hiess es in der Mitteilung von H2 Uri. Weil der Wasserstoff in Bürglen mit Strom aus nachhaltiger Produktion hergestellt werde, sei er «grün». Die in der geplanten Anlage produzierte Menge werde für 2,5 Millionen Lastwagenkilometer reichen.

In der Schweiz gibt es derzeit elf Wasserstofftankstellen. Eine davon wird in Geuensee LU von Schätzle betrieben. Das Unternehmen plane auch eine Wasserstofftankstelle im Kanton Uri, hiess es.

Mehr zum Thema:

Wasserkraft Franken Energie