Wie die Gemeinde Flüelen mitteilt, wird die öffentliche Beleuchtung in der Advents- und Weihnachtszeit aufgrund der drohenden Strommangelsituation beschränkt.
Altstadt Flüelen.
Altstadt Flüelen. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

Aufgrund der sich abzeichnenden Strommangelsituation in den Wintermonaten hat der Bundesrat die Kampagne mit dem Slogan «Energie ist knapp, verschwenden wir sie nicht» lanciert. Bevölkerung und Wirtschaft erhalten dabei Tipps, Energie sparen zu können. Ziel ist, dass sich möglichst viele freiwillig daran beteiligen und dazu beitragen, dass die Schweiz gar nicht erst in eine Mangellage kommt.

Der Gemeinderat Flüelen hat sich mit der Strommangelsituation befasst und beschlossen, einen Massnahmeplan für die gemeindeeigenen Bauten und Infrastrukturanlagen zu erarbeiten. Dabei wird geklärt, welche Stromsparmassnahmen Sinn machen und möglichst einfach umgesetzt werden können.

Bereits beschlossen hat der Gemeinderat eine weitgehende Reduktion der öffentlichen Weihnachtsbeleuchtung für die kommende Advents- und Weihnachtszeit. Damit soll ein Zeichen gesetzt und die Bevölkerung animiert werden, mit einem zumindest teilweisen Verzicht einen entsprechenden Beitrag zu leisten.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Energie Flüelen