Der Db trat gegen Mettmenstetten an und holte sich den Gruppensieg.
emmen
Bei einem Heimspiel konnte der SC Emmen gegen den FC Littau brillieren. - Keystone Symbolbild

Das Spiel gegen Mettmenstetten war das letzte in dieser Frühlingsrunde. Die Trainer haben die Jungs eingeschworen, nochmals alles zu geben.

Die Eltern der Jungs machten das Spiel zu einem Heimspiel. Und die Jungs gaben von der ersten Minute Vollgas. In der 5 Minute setzte sich Linus gegen zwei Spieler durch und schob zum 0:1 ein. Es war ein Spiel auf ein Tor und eine Frage der Zeit, bis weitere Tore fielen. 15 Minute 0:2 JP und in der 21 und 25 Minute schoss Vanessa mittels Penalty die Tore 0:3 und 0:4.

Die Trainer formierten das Mittelfeld und den Sturm neu im zweiten Drittel. Eine schöne Einzelleistung von Lionel bis an die Grundlinie und denn Pass vors Tor verwandelte Loris zum 0:5. Das schönste Tor des Spiels schoss Nils zum 0:6. Die Ecke wurde durch Philipp getreten und Nils Flugkopfball flog ins Tor.

Unkonzentriertheiten

Im dritten Drittel wurde die ganze Mannschaft nochmals durchgemischt. Durch zwei Unkonzentriertheiten kam KMM an 2:6 heran, eher unser Stürmer Jeremy 3 Minuten vor Schluss das 2:7 schoss. Somit war unsere Pflichtaufgabe erfüllt...die obligate Welle mit den Spielern und Trainern folgte...

Am Nachmittag trafen sich Spieler, Trainer, Eltern und Geschwister im Wettswiler Wald zum Abschlussfest. Es war eine sehr aufgelockerte, schöne Stimmung...im Hintergrund lief ja noch das Spiel Kilchberg gegen Horgen.

Kurz vor 15.30 Uhr riefen die Trainer die Jungs und Eltern zusammen um ihnen zu verkünden, dass Db Meister in der Gruppe geworden ist. Eine unglaubliche Freude brach aus.

Mehr zum Thema:

Trainer