Wie die Gemeinde Konolfingen informiert, wird die Ortsdurchfahrt von Münsingen ab August 2022 und bis 2026 saniert.
Blick auf Konolfingen-Dorf. - Konolfingen
Blick auf Konolfingen-Dorf. - Konolfingen - nau.ch / Ueli Hiltpold
Ad

Der Kanton saniert die Ortsdurchfahrt von Münsingen bis 2026. Im August 2022 nimmt er die ersten zum Teil noch provisorisch gestalteten neuen Elemente in Betrieb. Zu den wichtigsten Änderungen zählen die Einführung von Tempo 30 und blau markierte Querungszonen im Dorfzentrum.

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt bringt Änderungen für alle Personen, die in Münsingen zu Fuss, motorisiert, mit dem Velo oder E-Bike unterwegs sind. Grundsätzlich gelten in der Tempo-30-Zone die üblichen Verkehrsregeln. Das Band zwischen den Fahrspuren und die blau gestalteten Querungszonen zählen rechtlich zur Fahrbahn.

Fussgänger haben keinen Vortritt, dürfen die Fahrbahn aber überall queren. Bei Kreuzungen oder einmündenden Strassen wird der Vortritt signalisiert.

Die Arbeiten erfolgen in fünf Abschnitten

Für alle gilt, mit anderen Verkehrsteilnehmenden Blickkontakt aufzunehmen, sich mit Handzeichen zu verständigen, Vortritt zu gewähren. Gegenüber Kindern, die am Strassenrand, auf der markierten Mittelinsel oder auf dem Band zwischen den Fahrspuren warten, gilt das Motto: Rad steht, Kind geht.

Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Münsingen werden zeitlich gestaffelt an fünf Abschnitten umgesetzt. Beim Kreisel im Dorfzentrum gilt das neue Verkehrsregime ab Sommer 2022, die Gestaltung dieses Bereichs wird 2023 finalisiert, sobald der Deckbelag eingebaut ist.

Auf der Bern- und Thunstrasse wird das neue Verkehrsregime in den Jahren 2024/2025 eingeführt. Für Schulkinder wird die Kantonspolizei Verkehrsinstruktionen durchführen. Die Daten werden durch die Schulleitungen bekannt gegeben.

Mehr zum Thema:

Daten Konolfingen Münsingen