Der Stadtrat hat an seiner letzten Sitzung vor Ostern die Baubewilligung für den Spitalneubau «Dreiklang» erteilt.
Kantonsspital Aarau. - Aarau
Kantonsspital Aarau. - Aarau - Nau / Chantal Siegenthaler

Mit dem Neubau soll die über die Jahre gewachsene dezentrale Spitalstruktur ersetzt werden. Die neue Planung sieht ein kompaktes, zentrales Spitalgebäude vor, welches alle Angebote an einem Standort mit kurzen Wegen vereint und in Bezug auf die medizinische Versorgung für die Region Aarau sowie national eine bedeutende Stellung einnimmt.

Das aus einem zweistufigen Gesamtleistungswettbewerb hervorgegangene Projekt muss im bestehenden Spitalareal in der Zone «Öffentliche Nutzung» hohe betriebliche Anforderungen erfüllen.

Am 1. Juli 2020 wurde dem Stadtrat das Baugesuch für die Erstellung eines Spitalneubaus (Projektbezeichnung «Dreiklang») des Kantonsspitals Aarau AG eingereicht. Gegen das Baugesuch, das vom 4. September 2020 bis 5. Oktober 2020 öffentlich aufgelegen hat, sind fristgerecht sechs Einwendungen eingegangen.

Im Laufe des Baubewilligungsverfahrens konnten zwischen der Bauherrschaft und drei Einwendern einvernehmliche Lösungen gefunden werden, so dass diese ihre Einwendungen vor dem Entscheid zurückzogen. Drei Einwendungen (davon zwei gleichlautende) behandelte der Stadtrat und wies diese mit dem Bauentscheid vom 29. März 2021 ab.

Der Spitalneubau soll bis voraussichtlich im Jahre 2025 bezugsbereit sein.

Mehr zum Thema:

Ostern