Das Kantonsspital Aarau (KSA) hat sein neues Gebäude für Labormedizin und Pathologie in Betrieb genommen. Der Bau des Hauses dauerte rund zwei Jahre.
Das Kantonsspital Aarau
Das Kantonsspital Aarau (Archiv). - Keystone

Im neuen Gebäude arbeiten rund 200 Angestellte, wie das KSA am Freitag mitteilte. Dass die beiden Disziplinen nun unter einem Dach vereint seien, verkürze die Wege und führe zu mehr Effizienz. Die zwei Institute erbrächten entscheidende Leistungen für die korrekte Diagnose durch die Kliniken und Abteilungen, wurde Christoph Egger von der KSA-Geschäftsleitung zitiert.

Das Gebäude steht an der Kreuzung von Aarauer-, Buchser- und Tramstrasse im nordöstlichen Teil des KSA-Areals. Seit Ende März 2021 sind die beiden Institute schrittweise im laufenden Betrieb eingezogen. Der Umzug des Instituts für Pathologie ist bereits abgeschlossen. Der letzte Fachbereich des Instituts für Labormedizin soll Ende Juni ins neue Haus ziehen.

Die Labormedizin des KSA erledigt täglich rund 1300 Aufträge zu ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten. Hinzu kommen Proben von externen Partnern. Das Institut für Pathologie verarbeitet jährlich rund 60'000 Proben und Operationspräparate von Patienten.