Im Kanton Aargau kam es in den vergangen Tagen zu Diebstahlversuchen, nachdem Betrüger zuvor nach einem Glas Wasser gefragt hatten. Die Polizei warnt davor.
Aargau: Wasserglas Trick - Betrüger unterwegs
Aargau: Wasserglas Trick - Betrüger unterwegs - Kantonspolizei Aargau
Ad

Es klingelt an der Tür, Sie sind allein in der Wohnung und eine fremde Person bittet um Ihre Hilfe. Täglich häufen sich die Meldungen, wonach unbekannte Personen nach einem Glas Wasser oder ähnlichem fragen.

Dabei geht es häufig darum, dass eine angebliche Notlage dazu führen soll, dass fremde Personen in die Wohnung gelassen werden. Sobald die unbekannte Person in die Wohnung gelassen wird und unbeaufsichtigt ist, wird oftmals ein Diebstahl begangen.

Ein Glas Wasser kann auch vor der Tür getrunken werden

Die Kantonspolizei Aargau warnt erneut vor diesem Phänomen, welches in den vergangenen Tagen wieder vermehrt vorkommt. Die wichtigen Ratschläge lauten: Fremde Personen sollten nicht in die Wohnung gelassen werden. Es ist nicht unverschämt, Fremde vor der Türe stehenzulassen.

Es gilt wachsam und misstrauisch zu bleiben. Ein Glas Wasser kann auch vor der Türe und beaufsichtigt getrunken werden. Es gilt ältere Menschen aus dem Umfeld über diese Betrugsmasche zu informieren und sensibilisieren.

Mehr zum Thema:

Wasser