Aufgrund mehrerer Coronafälle beim HSC Suhr Aarau musste das Spiel gegen den HC Kriens-Luzern verschoben werden. Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt.
SuhrOtmar
Alexander Wagner (rechts) mit Patrick Strebel (links) und Leonard Pejkovic. - HSC Suhr Aarau

Im Team des HSC Suhr Aarau haben sich mehrere Spieler und Mitglieder des Trainerstaffs mit dem Coronavirus angesteckt. Deshalb wird ein weiteres Spiel verschoben.

Bereits am vergangenen Donnerstag musste ein Meisterschaftsspiel des HSC Suhr Aarau kurzfristig abgesagt werden. Dies aufgrund von mehreren positiv getesteten Personen innerhalb der Mannschaft.

Weil sich aktuell zu viele Spieler und Staffmitglieder in Isolation befinden, wird auch das Spiel gegen den HC Kriens-Luzern vom kommenden Donnerstag, 23. Dezember verschoben.

Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt. Fest steht lediglich, dass das Spiel erst im neuen Jahr stattfinden wird. Der neue Spieltermin wird schnellstmöglich kommuniziert. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Suhr