Volkswagen hat wegen des Halbleitermangels im ersten Halbjahr eine hohe sechsstellige Zahl an Fahrzeugen nicht produzieren können.
Camper
Ein Volkswagen T1-Van vor dem VW T5 California. - Keystone

Der Chipmangel betreffe in unterschiedlichem Masse nahezu den gesamten Konzern, insbesondere China und fast alle Pkw-Marken, sagte Einkaufschef Murat Aksel am Donnerstag bei der Online-Hauptversammlung. Das Management arbeite intensiv daran, die Versorgungslage zu verbessern und die Auswirkungen des Chipmangels zu mindern.

«Dennoch konnten wir im ersten Halbjahr eine hohe sechsstellige Anzahl Fahrzeuge nicht wie geplant produzieren.» Wo dies möglich sei, würden zusätzliche Schichten gefahren, um den hohen Auftragsbestand abzuarbeiten.

Trotz der ausgefallen Produktion hält Volkswagen an seinen Absatzzielen fest. Demnach sollen die Auslieferungen des Konzerns 2021 - vorbehaltlich einer erfolgreichen Eindämmung der Pandemie - deutlich über dem Vorjahr liegen.

Mehr zum Thema:

Volkswagen