Das Telekommunikationsunternehmen Vodafone Group konnte in den letzten zwölf Monaten ihren Gewinn erhöhen und dies trotz eines tieferen Umsatzes.
Vodafone Group
Passanten gehen an einer Filiale der Vodafone Group in London vorbei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vodafone Group verzeichnete in den letzten zwölf Monaten einen Gewinn von 112 Millionen.
  • Sie profitierten von tieferen Kosten, denn der Umsatz war niedriger als im Vorjahr.
  • Insgesamt ist der Umsatz um 2,6 Prozent gesunken und liegt bei 43,81 Milliarden.

Das britische Telekommunikationsunternehmen, Vodafone Group plc, konnte im letzten Jahr von tieferen Kosten profitieren. Trotzdem verbuchte das Unternehmen einen Rückgang im operativen Gewinn, wie das Finanzportal «Finanzen» berichtet.

In den letzten zwölf Monaten kletterte das Ergebnis vor Steuern auf 4,4 Milliarden von 795 Milliarden Euro im Vorjahr. Das bedeutet, dass der Konzern einen Gewinn von 112 Millionen Euro verbuchen kann. Im Vorjahr musste noch ein Verlust von 920 Millionen Euro abgeschrieben werden.

Der Umsatz des Unternehmens ist um 2,6 Prozent gesunken und liegt bei 43,81 Milliarden Euro. Auf dem Aktienmarkt sieht es für die Vodafone-Aktie nicht so gut aus, sie verliert momentan 8,43 Prozent.

Mehr zum Thema:

Finanzen Steuern Aktie Euro Vodafone