Das Unternehmen Texas Instruments verzeichnet im abgelaufenen vierten Quartal einen Rückgang bei Gewinn und Umsatz. Trotzdem wurden die Erwartungen übertroffen.
texas instruments
Texas Instruments blickt positiv auf das laufende Quartal. - ZVG
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Texas Instrument verzeichnet im abgelaufenen Quartal einen Rückgang bei Gewinn und Umsatz.
  • Beide Ziffern liegen jedoch über den Schätzungen der Experten.

Der US-Chipkonzern Texas Instruments hat im abgelaufenen vierten Quartal trotz eines Rückgangs bei Gewinn und Umsatz besser abgeschnitten als erwartet. Der Überschuss fiel um 14 Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar, wie der Infineon-Rivale am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte.

Der Umsatz brach um zehn Prozent auf 3,35 Milliarden Dollar ein. Beide Kennziffern lagen über den durchschnittlichen Schätzungen der Experten. Für das laufende Quartal geht das Unternehmen davon aus, von einer höheren Nachfrage nach Chips profitieren zu können. Diese können für den Aufbau von 5G-Netzen verwendet werden.

Texas Instruments' Märkte stabilisiert

Ausserdem zeigten die meisten seiner Märkte Anzeichen einer Stabilisierung, hiess es bei Texas. Das Unternehmen rechnet mit Erlösen von 3,12 Milliarden Dollar bis 3,38 Milliarden Dollar. Analysten hatten bislang mit 3,21 Milliarden Dollar kalkuliert.

texas instruments chip
Prototyp eines Mikrochips von 1958, hergestellt von Texas Instruments. - Keystone

Texas Instruments gilt als Branchenbarometer. Der Konzern stellt Chips für eine Vielzahl von Produkten her, etwa für Haushaltsgeräte, Fahrzeugsteuerungen und Unterhaltungselektronik. Die Texas-Instruments-Aktie gab nachbörslich 5 Prozent nach.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Dollar