Am Dienstag fand die Hauptversammlung der Telefónica Deutschland Holding AG statt. Geblickte wurde zurück auf das Geschäftsjahr 2018 und auch auf die Zukunft.
Telefónica Deutschland Holding AG
Telefónica Deutschland (O2) profitiert vom Trend zur Nutzung von Videos, Fotos und Musik via Smartphone. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aktionäre beschlossen die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 803 Millionen Euro.
  • Berichtet wurde von den Fortschritten in den Bereichen Netzt und Service.
  • Das Unternehmen lege die Grundlage für die Telekommunikations-infrastruktur der Zukunft.

In der alten Kongresshalle in München fand am Dienstag die Hauptversammlung der Telefónica Deutschland Holding AG statt.

Vorstände Markus Haas Markus Rolle berichteten den Anteilseignern von den Fortschritten des Unternehmens in den Bereichen Netz und Service. Auch erzählten sie von den zahlreichen Produktinnovationen des vergangenen Jahres.

Das Unternehmen lege die Zukunft für die Telekommunikations-infrastruktur der Zukunft, erläuterten sie. Dies dank des Vorantreibens der Entwicklung der 5G-Mobilfunktechnologie. Und das Unternehmen zudem seinen Kunden auch im Festnetz leistungsstarke Zugänge sichert.

Die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,27 Euro je Aktie wurde von den Aktionären für das Geschäftsjahr 2018 beschlossen. Dies ergibt eine Summe von 803 Millionen Euro.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

AktieEuro