Die Aktionäre des Werkzeugmaschinenherstellers Starrag haben an der Generalversammlung vom Samstag allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Unter anderem wählten sie Christian Androschin und Bernhard Iseli neu in das Gremium.
Starrag
Blick auf das Logo am Hauptsitz der Starrag Group AG in Rorschacherberg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die beiden ersetzen die abtretenden Christian Belz und Erich Bohli.

Verwaltungsratspräsident Michael Hauser sowie die beiden Verwaltungsratsmitglieder Walter Fust und Adrian Stürm wurden für eine weitere Amtszeit in den Verwaltungsrat gewählt, wie Starrag gleichentags mitteilte.

Weiter genehmigten die Aktionäre die Auszahlung einer Dividende von 1,00 Franken pro Namenaktie, wobei 0,50 Franken steuerfrei aus Reserven aus Kapitaleinlagen und 0,50 aus Gewinnreserven ausbezahlt werden, erteilten den Mitgliedern des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2021 Entlastung und genehmigten den Lagebericht und die Jahresrechnung.

An der Versammlung, die ohne physische Teilnahme der Aktionäre stattfand, waren laut der Mitteilung 86 Prozent des Aktienkapitals durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter vertreten.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Franken