Nach dem Rekordhoch vom Freitag startet der SMI zum Wochenbeginn leicht im Minus. Bei der Eröffnung liegt er 0,3 Prozent im Minus.
SMI
Ein Bildschirm an der Börse in Zürich. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zum Wochenstart liegt der SMI 0,3 Prozent im Minus.
  • Vor allem die Pharmariesen belasten den Markt.

Letzten Freitag schloss der Schweizer Leitindex SMI mit 11'570 Punkten auf einem Allzeithoch. Er endete damit die Woche mit einem Plus von 1,3 Prozent. Wie «Finanz und Wirtschaft» berichtet, liegt der Index zum Wochenstart etwas im Minus.

So startet er an der Börse mit einem Minus von 0,3 Prozent. Der Markt würde vor allem von Verlusten bei den Pharmaschwergewichten belastet. Roche gibt 0,36 Prozent nach und Novartis liegen 1,06 Prozent im Minus.

Sonst seien die Aussichten positiv. Die US-Arbeitsmarktzahlen seien nicht so gut ausgefallen, dass Fed die Geldpolitik straffen müsste. Die Angst vor Zinserhöhungen in den USA seien deshalb vorerst kein Thema.

Mehr zum Thema:

Geldpolitik Novartis Angst Roche