Am Dienstag schloss der SMI etwas fester. Wegen ihrer Jahresabschlüsse standen allerdings die UBS und die Novartis im Vordergrund.
smi
Der SMI notiert heute Donnerstag fester. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SMI schloss am Dienstag mit einem Plus von 0,3 Prozent.
  • Gestern lag der Fokus allerdings auf den Jahresergebnissen der UBS und Novartis.
  • Die Grossbank zählte zu den grossen Gewinnern. Der Pharmariese litt unter der Coronakrise.

Kurz nach der Eröffnung am Dienstag notierte der Swiss Market Index (SMI) 0,1 Prozent höher. Im frühen Handel wurden die Gewinne noch weiter ausgebaut, wie das Onlineportal «Finanz und Wirtschaft» berichtet.

Kurz nach dem Mittag notierte der Inder 11'000 Punkte, überstieg die Marke jedoch nicht. Bei Handelsschluss verzeichnete der SMI einen Gewinn von 0,3 Prozent. Der Fokus lag jedoch auf den Jahresergebnissen der UBS und Novartis.

UBS mit Gewinn – Novartis mit Flop

Die Grossbank UBS gehört zu den grossen Gewinnern. Im vierten Quartal des Vorjahres profitierte sie von der guten Stimmung an den Märkten, so das Wirtschaftsportal: Die Erwartungen wurden deutlich übertroffen.

Im Gegensatz dazu: die Novartis. Der Pharmakonzern hatte demnach die Erwartungen «nur» erfüllt.

Ein Händler kommentierte, dass nicht alle Arzneimittelhersteller von der Coronakrise profitiert hätten. Das Unternehmen habe demnach die Pandemie in bestimmten Gebieten zu spüren bekommen. Das Verhalten der Patienten hatte sich merklich verändert.

Mehr zum Thema:

Novartis UBS Handel