Bei der geplanten Digitalbörse der SIX kommt es zu einem Führungswechsel. Der bisherige Geschäftsführer Tim Grant übergibt die Leitung der «SIX Digital Exchange» (SDX) im Herbst an David Newns. Die SDX erwartet derweil «in Kürze» das grüne Licht der Aufsichtsbehörden.
SIX Schweizer Börse
Die Schweizer Börse SIX. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • David Newns werde die Leitung der SDX am 6. Oktober 2021 übernehmen, teilte die SIX am Donnerstag mit.

Der Kapitalmarktexperte verfüge über langjährige Erfahrung in den Schlüsselbereichen, in denen die SIX tätig sei. Er solle die Digitalbörse nun «in die nächste Betriebs- und Wachstumsphase führen». Tim Grant hatte die Leitung der SDX im März 2020 übernommen, nachdem sein Vorgänger nur acht Monate im Amt geblieben war.

Mittlerweile sei bei der SDX die technische Entwicklung der Hauptplattform abgeschlossen und die Test- und Skalierungsphase für den vollen Betrieb sei im Gang, heisst es in der Mitteilung. Sobald die SIX die aufsichtsrechtliche Genehmigung erhalte, müsse sie für den vollen Betrieb, das Onboarding der Kunden und den Einsatz bereit sein.

Die SIX habe die Entwürfe der Finanzmarktinfrastruktur-Lizenzen für die SIX Digital Exchange AG und die SDX Trading AG von der Finanzmarktaufsicht Finma erhalten. Sie habe innerhalb der Vernehmlassungsfrist keine Bedenken oder Fragen geäussert, so dass man davon ausgehe, dass die Formalisierung der Lizenzen in Kürze erfolgen werde, wird SIX-Geschäftsleitungsmitglied Thomas Zeeb in der Mitteilung zitiert.

Der Start der «Blockchain-Börse» SDX war bereits mehrfach verschoben worden. Ursprünglich hatte sie bereits im zweiten Halbjahr 2019 gehen wollen. Nach weiteren Verschiebungen war zuletzt das zweite Quartal 2021 als Startdatum genannt worden - allerdings unter dem Vorbehalt der Lizenzvergabe durch die Finma.

Mehr zum Thema:

Blockchain Herbst Finma