Am Montag wurden aus einer Aktie von Nvidia vier. Der Aktiensplit war bereits im Mai angekündigt und am 3. Juni von den Aktionären abgesegnet worden.
Nvidia
Grafikkarten-Logo von Nvidia. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Hauptversammlung im Juni haben die Nvidia-Aktionäre einem Aktiensplit zugestimmt.
  • Somit wurde am Montag bei einer Stockdividende aus einer Aktie des Chipherstellers vier
  • Bereits die Ankündigung des Splits im Mai sorgte für einen Anstieg des Aktienkurses.

Der Aktienkurs des Chipherstellers Nvidia ist seit Beginn der Pandemie im März 2020 ums Dreifache gestiegen. Nun, da die Aktie einen Wert von fast 800 Dollar erreicht hat, vollzog das Unternehmen am Montag einen Aktiensplit. Dies berichtet das «Handelsblatt».

Angekündigt wurde der vier-zu-eins-Split bereits im Mai, am Juni wurde er von der Aktionärsversammlung genehmigt. Um in Form einer Stockdividende zu profitieren, mussten Aktionäre die Nvidia-Aktie bis am 21. Juni halten.

Durch den Split wird die Aktie attraktiver für Privat- und Kleininvestoren, die zuvor durch den hohen Preis abgeschreckt wurden. Nvidia hat momentan einen Börsenwert von mehr als einer halben Billion US-Dollar.

Mehr zum Thema:

Dollar Aktie