Gemäss dem Wohlers Report ist die Industrie vom 3D-Druck im letzten Jahr um 7,5 Prozent gewachsen.
3D-Druck
Ein Mundschutz entsteht in einem 3D-Drucker. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die 3D-Druck-Industrie konnte im Pandemiejahr 2020 um 7,5 Prozent wachsen.
  • In den zehn letzten Jahren hatte das Wachstum im Schnitt 27,4 Prozent betragen.

Wohlers Associates veröffentlicht jährlich einen Bericht zum aktuellen Stand des 3D-Drucks. Dieser sogenannte Wohlers Report wurde am 16. März veröffentlicht. Beim diesjährigen Report geht es um die Auswirkungen der Corona-Pandemie für den 3D-Druck.

Ausserdem ist im Report ersichtlich, dass die 3D-Druck-Industrie 2020 trotz der Pandemie ein Wachstum von 7,5 Prozent erzielen konnte. Damit beträgt der weltweite Markt nun knapp 12,8 Milliarden US-Dollar, wie «3druck.com» berichtet.

Dieses anhaltende Wachstum der Branche ist, gerade im Pandemiejahr, sicherlich erfreulich. In den letzten zehn Jahren war die Industrie vom 3D-Druck aber durchschnittlich 27,4 Prozent gewachsen. Verglichen dazu, wirkt das Ergebnis vom letzten Jahr doch eher ernüchternd.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Dollar