Die Enertrag SE hat am Montag im Nordosten Polens einer der grössten Windparks des Landes eingeweiht. Der Windpark leistet 186 MW erneuerbarer Windenergie.
ENERTRAG
Christoph Sowa (Enertrag, Abteilungsleiter Polen), Jörg Müller (Enertrag, Aufsichtsratsvorsitzender), Jacek Smolinski (Wójt/Bürgermeister der Landgemeinde Bialogard), Waldemar Misko (Bürgermeister Karlino), Robert Falana (Bürgermeister von Tychowo), Georg Kerschensteiner (Allianz) bei der Einweihung des Projektes. - Enertrag
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die deutsche Enertrag SE konzentriert sich auf die Produktion erneuerbarer Energie.
  • Am Montag hat das Unternehmen sein bisher grösstes Projekt eingeweiht.
  • Der Windpark Dunowo im Nordwesten von Polen leistet 186 MW Energie.

Das deutsche Energieerzeugungsunternehmen Enertrag SE hat am Montag sein bisher grösstes Projekt eröffnet: Der Windpark Dunowo im Nordwesten des Landes ist mit einer Leistung von 186 MW eines der grössten Windprojekte in Polen. Insgesamt speist der Windpark rund 600'000 MWh sauberer Energie in das polnische Stromnetz ein. Dies ist einer Medienmitteilung der Enertrag SE zu entnehmen.

Die Anlage besteht aus zwei unterschiedlichen Windfeld-Standorten: Das Windfeld Dargikowo umfasst 43 Windkraftanlagen mit 133 MW Gesamtleistung. Das Windfeld Karlino wiederum umfasst 16 Anlagen mit einer Leistung von 53 MW.

ENERTRAG
Die Anlage der Enertrag in Polen besteht aus zwei separaten Windfeldern mit ingesamt 59 Windturbinen. (Symbolbild) - Keystone

«Ich bin stolz auf die engagierte Arbeit unserer polnischen Kolleginnen und Kollegen. Sie haben das Projekt erfolgreich durch die zum Teil sehr langwierigen Verwaltungsverfahren geführt. So konnten es trotz pandemiebedingten Einschränkungen und gestörten Lieferketten fristgerecht in Betrieb genommen werden.» Dies vermeldete der Vorstandsvorsitzende der Enertrag SE, Gunar Hering, in einer Pressemitteilung.

Mehr zum Thema:

Energie