Anleihe: Der Ausverkauf an den Börsen ist auch zur Wochenmitte noch nicht vorbei. Am Schweizer Markt purzeln die Kurse den fünften Handelstag in Folge.
anleihe
Die Schweizer Börse befindet sich im Sinkflug. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen des Coronavirus befindet sich die Schweizer Börse im Sinkflug.
  • Unklar ist, welche Produktions- und Lieferketten als nächstes betroffen sein könnten.

Vor diesem Hintergrund ist auch das konjunkturelle Ausmass kaum zu überblicken, sind sich Investoren einig.

«Das Virus droht die erhoffte Erholung der Weltwirtschaft im Keim zu ersticken,» kommentierte ein weiterer Händler. Und die Notenbanken, die als Feuerlöscher bereitstehen, verfügen auch nur noch über begrenzte Möglichkeiten.

Anleihe: Auch hier Einbussen

Die Nachfrage nach den Pfandbriefanleihen, Obligationen der Eidgenossenschaft und anderer öffentlich rechtlicher Emittenten halte unverändert an.

Pandion AG
Die Pandion AG verzichtet vorerst auf die Veräusserung der Anleihen. Man wartet nun auf die Stabilisierung des Kapitalmarkts. - keystone

Dagegen verbuchten Anleihen, die wenig investitionswürdig seien, erneut Kurseinbussen. Betroffen davon seien vor allem Anleihen vor Firmen mit einem Rating von schlechter als «BBB».

In den USA hat dies zu rekordtiefen Renditen bei den zehnjährigen Staatsanleihen geführt. Und auch der Schweizer Franken ist seit Wochen unter Aufwertungsdruck. Erst am Dienstag war der Euro vorübergehend unter die Marke von 1,06 Franken gerutscht.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

WeltwirtschaftEuroFrankenSchweizer Börse