Eine Betrugsmasche mit gefälschten Flugtickets zieht im Kanton Solothurn derzeit die Runde.
Suret
Ein Polizeiauto. - Polizei
Ad

Das Wichtigste in Kürze

Die unbekannten Täter machen verlockende Reiseangebote nach Kosovo. Dabei werden über fiktive Fluggesellschaften günstige Tickets nach Pristina (Kosovo) angeboten.

Nach erfolgter Bezahlung sind die Anbieter nicht mehr erreichbar und die Tickets sind ungültig, wie die Solothurner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Aus dem Kanton Solothurn haben sich innerhalb kurzer Zeit zwei Geschädigte bei der Kantonspolizei gemeldet.

Die bekannte Betrugsmasche spielt sich immer im ähnlichen Rahmen ab. Die Täter kontaktieren ihre Opfer telefonisch, via Internetplattformen, per SMS oder über den Dienst Viber. Sie machen den Gutgläubigen ein verlockendes Angebot für Flugtickets, in der Regel nach Pristina.

Die Geschädigten bezahlten gemäss Polizeiangaben jeweils mehrere Tausend Franken auf ein Konto ein. Im Anschluss erhielten sie entweder Flugtickets die ungültig waren oder gar keine Gegenleistung. Die entsprechenden Anbieter waren nach erfolgter Zahlung nicht mehr erreichbar.

Die Kantonspolizei warnt vor Flugticket-Betrügern und rät, Tickets ausschliesslich bei vertrauenswürdigen Reiseunternehmen oder direkt bei den bekannten Fluggesellschaften zu kaufen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Kosovo-Konflikt