Am späten Donnerstagabend haben sich etwa hundert Corona-Skeptiker unangemeldet in Bern getroffen und zogen lärmend durch die Innenstadt.
Die Skeptiker zogen spätabends lautstark durch Bern. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am späten Abend zog ein kleiner Umzug von Coronaskeptikern lärmend durch die Stadt Bern.
  • Unter den ungefähr hundert Personen waren Freiheitstrychler und Massvoll-Mitglieder.

Ein lauer Sommerabend in der Bundesstadt wurde heute Donnerstag jäh durch eine Gruppe lärmender Corona-Skeptiker unterbrochen. Die ungefähr hundert Personen marschierten kurz nach 8 Uhr auf den Kornhausplatz.

nau
Viele der Teilnehmer trugen Schilder und Plakate.
nau
Der Polizei gelange es schliesslich, den Umzug anzuhalten.
nau
Eine anwesende Polizeistreife erhielt schnell Unterstützung von Beamten in Vollmontur.
nau
Vor Ort waren schätzungsweise hundert Personen.

Unter den Teilnehmern waren die Freiheitstrychler sowie der Verein Massvoll auszumachen. Auf Plakaten und Transparenten wurde der Bundesrat kritisiert. Die Glocken der Trychler donnerten durch die engen Gassen von Bern, ein normales Gespräch war nicht mehr möglich.

Eine Polizeistreife wurde schnell auf den Umzug aufmerksam und suchte den Dialog. Die Gruppe bewegte sich aber unbeeindruckt weiter durch die Stadt. Kurz darauf traf ein grösseres Polizeiaufgebot beim Umzug ein und stoppte den Marsch.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Coronavirus