Die Kantonspolizei Zürich hat in Regensdorf fünf Personen nach einem Streit um Drogen verhaftet. Sichergestellt wurden unter anderem Machete und Pumpgun.
Regensdorf café elsau zh
Mitarbeiter der Kantonspolizei Zürich im Einsatz. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Regensdorf ZH fand die Kantonspolizei Zürich am Sonntagmorgen Blutspuren.
  • Diese waren auf einen Streit um Drogen zurückzuführen, wie sich später herausstellte.
  • Die Polizei stellte eine Machete, eine Pump-Action-Gun sowie mehrere Kilo

In einer Gewerbeliegenschaft in Regensdorf ZH fand die Polizei am frühen Sonntagmorgen Blutspuren und eine eingeschlagene Eingangstüre. Dies teilte die Zürcher Kantonspolizei am Sonntag mit.

Sie verhaftete eine Frau und einen Mann sowie drei weitere Personen, die sich in der Umgebung befanden.

Pump-Action-Gewehr und Machete in Regensdorf ZH sichergestellt

Es habe sich bald herausgestellt, dass es sich um einen Streit um Drogen gehandelt habe, so die Polizei. Sie stellte in Regensdorf mehrere Kilogramm Cannabis, mehrere Tausend Franken sowie eine «Pump-Action»-Waffe, eine Machete und einen Baseball-Schläger sicher.

Bei den Verhafteten handelt es sich um eine 26-jährige Frau sowie vier Männer im Alter zwischen 21 und 33 Jahren. Weiter werden Hausdurchsuchungen an den Wohnorten der Beteiligten in den Kantonen Zürich, Schwyz, St. Gallen und Luzern durchgeführt.

Im Gebäude sowie an zwei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken.