Gestern Montag wurde in Allmendingen bei Thun scharf geschossen. Bei einer Entladekontrolle löste sich aus einer Maschinenpistole eines Polizisten ein Schuss.
Kantonspolizei Bern
Die Uniform eines Beamten der Berner Kantonspolizei mit einer Patte. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Allmendingen bei Thun BE wurde gestern Montag geschossen.
  • Es handelt sich um ein Versehen.
  • Niemand wurde verletzt.

Kein Aprilscherz! Gestern Montag schoss in Allmendingen bei Thun BE die Polizei. Hintergrund waren aber keine kriminellen Machenschaften. Zur Schussabgabe kam es im «Nachgang an einen Polizeieinsatz», wie die Kapo Bern mitteilt.

Während des Abrüstens soll sich der Schuss aus einer Maschinenpistole gelöst haben. Dies auf dem Parkplatz an der Strasse «Im Dorf». Wie die Kapo mitteilt, kam es während der Entladekontrolle zum Schuss.

Der mutmasslich verantwortliche Polizist soll den Abzug betätigt haben, als die Maschinenpistole in eine «sichere Richtung gerichtet war». Es wurde niemand verletzt.

Wie die Kapo schreibt, wurde die «Bodenschwelle eines unmittelbar daneben abgestellten, leeren Dienstfahrzeuges» durch das Projektil beschädigt. Es seien weitere Untersuchungen im Gang.

Zum Einsatz in Allmendingen bei Thun kam es wegen eines heftigen Nachbarschaftsstreit.