Die am vergangenen Donnerstag in Locarno angeschossene Frau ist ausser Lebensgefahr. Dies bestätigte die Tessiner Kantonspolizei.
Schuss in Locarno
In Locarno ist es am Donnerstagabend zu einer Bluttat gekommen. Ein Mann verletzte eine Frau mit einer Schusswaffe schwer. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/TI-PRESS/FRANCESCA AGOSTA

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag wurde in Locarno eine 22-jährige Frau angeschossen.
  • Das Opfer bedankte sich auf den sozialen Medien für die grosse Anteilnahme.

Die 22-jährige Frau, welche am vergangenen Donnerstag in Locarno von einem Mann angeschossen wurde, ist ausser Lebensgefahr. Dies hat die Tessiner Kantonspolizei am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bestätigt.

Wie diverse Tessiner Medien berichten, bedankte sich das Opfer auf den sozialen Medien für die grosse Anteilnahme.

Mann aus St.Gallen festgenommen

Am vergangenen Donnerstagabend hatte ein 20-jähriger Mann im Eingang eines Wohnhauses mit dem Gewehr auf die Frau geschossen. Die in Locarno wohnhafte Schweizerin wurde schwer am Unterleib verletzt.

Der aus dem Kanton St. Gallen stammende Mann wurde festgenommen. Er muss sich wegen versuchter vorsätzlicher Tötung verantworten.