Ein Tweet einer ausgeklügelten Mückenfalle hat grossen Anklang gefunden. Wie effizient sie ist, sei dahingestellt.
Mückenfalle Bier-News
Diese Mückenfalle hat sich ein Twitter-Nutzer ausgedacht. - Twitter/Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Sommer haben wir neben dem schönen Wetter leider auch wieder mit Mücken zu kämpfen.
  • Ein Twitter-Nutzer hat aber nun eine ausgeklügelte Mückenfalle erfunden.

Mit dem Sommer kommen auch die lästigen und nervigen Mücken zurück. Man könnte wohl behaupten, dass die kleinen Tiere die meistgehassten Kreaturen auf unserem Planeten sind. Als Überträger von Krankheiten wie Malaria, Dengue-Fieber und Zika-Virus sind sie jährlich für über 700'000 menschliche Todesfälle verantwortlich.

Täglich machen sie uns das Leben schwer mit ihren ständigen Brummgeräuschen und lästigen Stichen. Mittel gegen die Tiere gibt so einige: Lotion, Sprays aber auch Reptilien sollen dagegen helfen.

Ein Twitter-Nutzer hat sich nun eine besondere Mückenfalle ausgedacht. Da würden wohl auch da Vinci oder Einstein den Hut ziehen.

Die Theorie des Erfinders lautet wie folgt: Die Mücke landet auf dem Salz, denkt es sei Zucker. So wird sie durstig, der Deckel neben dem Salz enthält aber Tequila. Nun wird die Mücke betrunken, stolpert über das Stöckchen und knallt Kopf voran in den Stein. Ob die Falle auch effizient ist, muss man wohl schon selbst ausprobieren.

Werden Sie die Mückenfalle auch ausprobieren?

Die Reaktionen auf den Tweet lassen nicht lange auf sich warten. Ein Nutzer antwortet: «Interessantes wissenschaftliches Experiment. Wenn es nicht funktioniert, hast du immer noch den Tequila – Win-Win.» Ein weiterer Nutzer schreibt: «Es gibt jemanden auf dieser Welt, der das kaufen wird.»

Mehr zum Thema:

Reptilien Twitter