Die Staatsanwaltschaft Berner Oberland hat im Tötungsdelikt von Interlaken aus dem Jahr 2020 Anklage gegen die 35-jährige Ehefrau des Opfers erhoben.
In einer Liegenschaft am Interlakner Höheweg (Bild) wurde das Opfer im Oktober 2020 tot aufgefunden. (Archivbild)
In einer Liegenschaft am Interlakner Höheweg (Bild) wurde das Opfer im Oktober 2020 tot aufgefunden. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Mord, eventuell vorsätzliche Tötung vor.
  • Sie habe ihrem Ehemann mit einem Baseballschläger tödliche Kopfverletzungen zugefügt.

Im Fall eines 2020 in Interlaken BE tot aufgefundenen Schweizers hat die Staatsanwaltschaft Berner Oberland Anklage gegen die 35-jährige Ehefrau des Opfers erhoben. Ihr wirft sie Mord, eventuell vorsätzliche Tötung vor.

Die Staatsanwaltschaft erachte es gestützt auf die Ermittlungsergebnisse als erwiesen an, dass die Beschuldigte dem 61-jährigen Opfer mit einem Baseballschläger tödliche Kopfverletzungen zugefügt habe.

Das schreibt die Staatsanwaltschaft Berner Oberland in einer Mitteilung vom Freitag nach Abschluss der Ermittlungen. Die Beschuldigte bestreitet den Vorwurf. Die mutmassliche Täterin befindet sich seit Längerem in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema:

Mord Interlaken