Ein Militär-LKW stürzte am Sustenpass 220 Meter in die Tiefe. Beim Unfall wurden zwei Menschen aus dem Fahrzeug geschleudert und starben auf der Stelle.
Militär-LKW
Ein Militär-LKW stürzt am Sustenpass in Uri ab (Symbolbild). - Keystone - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Unfall am Sustenpass starben zwei Menschen.
  • Ein LKW der Schweizer Armee stürzte 220 Meter in die Tiefe.

Bei einem Unfall am Sustenpass im Kanton Uri starben am Samstagnachmittag zwei Menschen. Ein Militärlastwagen ist von der Strasse abgekommen und 220 Meter abgestürzt.

Das Fahrzeug war auf der Sustenstrasse in Richtung Wassen unterwegs. Im Bereich «Rässegg» kollidierte das Fahrzeug mit dem seitlichen Rohrgeländer. Anschliessend durchbrach der Lastwagen das Geländer und stürzte ca. 220 Meter ins steil abfallende Gelände, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

Die beiden Insassen im Alter von 51 und 57 Jahren erlagen wenig später ihren schweren Verletzungen. Der Lastwagen sei «im Rahmen einer ausserdienstlichen Tätigkeit» gelenkt worden. Warum die beiden verunfallten, ist nicht bekannt und Gegenstand von Ermittlungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft.

Bei den Rettungsarbeiten standen auch die Rega, ein Care Team, die Feuerwehr Wassen, die Chemiewehr Uri und Mitarbeitende verschiedener kantonaler Ämter im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Rega