Im Kanton Aargau wird der Schutzschirm für die finanzielle Unterstützung von Publikumsanlässen von überkantonaler Bedeutung aufgestockt.
Aarauer Rathaus - Keystone
Aarauer Rathaus - Keystone - Community

Der Bund und Kanton beteiligen sich seit Mitte 2021 je hälftig an den ungedeckten Kosten für Publikumsanlässe von überkantonaler Bedeutung, die wegen der Covid-19-Pandemie aufgrund behördlicher Anordnung abgesagt, verschoben oder in reduzierter Form durchgeführt werden müssen.

Der Bund verlängerte diesen Schutzschirm um acht Monate bis Ende dieses Jahres. Im Kanton Aargau reicht das Geld jedoch nicht aus. Der Regierungsrat hatte in eigener Kompetenz zwei Millionen Franken zur Verfügung gestellt. Daher beantragte er einen Zusatzkredit von vier Millionen Franken – und das Parlament stimmte ohne lange Diskussion zu.

Einzig Sprecher von SP, FDP und Mitte meldeten sich zu Wort und sprachen sich für die zusätzlichen Millionen aus. Landammann Alex Hürzeler (SVP) sagte, es handle sich um eine Verlängerung des Schutzschirmes, die den Organisatoren von Grossveranstaltungen eine Planungssicherheit ermögliche. Man gehe nicht davon aus, dass der Kredit ausgeschöpft werde.

Mehr zum Thema:

Parlament Franken FDP SP