Das Erste Deutsche Fernsehen streicht alle «Winnetou»-Klassiker aus seinem Sender-Programm. Werden sie im Schweizer Fernsehen weiterhin gezeigt?
karl may Coop
Der französische Schauspieler Pierre Brice als stolzer Apachen-Häuptling Winnetou in einer Szene des Karl-May-Films «Winnetou 3». - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Kulturelle Aneignung sorgt weiterhin für hitzige Debatten.
  • Die deutsche ARD hat die «Winnetou»-Klassiker aus ihren Sendern verbannt.
  • Auch auf SRF warten Fans vergebens auf die «Winnetou»-Filme.

Kulturelle Aneignung bleibt weiterhin ein heiss diskutiertes Thema. Der Spieleverlag Ravensburger hat es vorgemacht und ein Winnetou-Kinderbuch aus dem Sortiment genommen. Viele Schweizerinnen und Schweizer haben dabei wenig Verständnis für den Entscheid.

Schweizer können den Winnetou-Buch-Rückzieher des Verlags nicht nachvollziehen. - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch

Heute Morgen zog die deutsche ARD nach und verbannte alle Winnetou-Filme. Das bestätigte der Sender gegenüber der «Bild». Bereits 2020 liess die ARD alle Winnetou-Lizenzen auslaufen und auch in Zukunft würden keine neuen Lizenzen erworben.

Auch SRF zeigt «Winnetou» nicht

Das wirft die Frage auf: Werden der Indianer-Häuptling und sein treuer Kumpel Old Shatterhand nun auch aus dem Sende-Programm des Schweizer Fernsehens gestrichen?

Auf Anfrage von Nau.ch heisst es: «SRF hat Winnetou nicht lizenziert und hat es derzeit auch nicht vor. Das heisst, eine Ausstrahlung auf den SRF-Kanälen ist nicht geplant.»

Ob dies mit der aktuellen Debatte zusammenhängt, ist unklar.

Finden Sie Winnetou diskriminierend?

Mittlerweile steht sogar das Wort «Indianer» zur Debatte. «Sandmännchen»-Folgen, welche das Wort Indianer enthalten, werden beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (BR) nicht mehr ausgestrahlt. «Im Einzelfall wird bei allen Filmen stets geprüft, ob der jeweilige Film in unser Programm passt», so eine BR-Sprecherin.

Das ZDF liess auf Anfrage von «Bild» verlauten, die «Winnetou»-Filme weiterhin zu zeigen.

Mehr zum Thema:

ZDF Filme SRF ARD