In Zürich startet ein neues Pilotprojekt: Tests auf fünf Geschlechtskrankheiten sollen gratis angeboten werden.
Sexuell übertragbare Erkrankung – auch HIV ist auf dem Vormarsch
Sexuell Übertragbare Erkrankung: - Keystone.

Das Wichtigste in Kürze

  • Tests auf HIV, Syphilis, Chlamydien, Tripper und Hepatitis sollen in Zürich gratis sein.
  • Die Stadt startet im kommenden Jahr ein entsprechendes Pilotprojekt über drei Jahre.

Die Stadt Zürich bietet in einem Pilotprojekt als erste Stadt der Schweiz kostenlose Tests für sexuell übertragbare Infektionen an. Getestet wird auf die sogenannten «big five» der Geschlechtskrankheiten: HIV, Syphilis, Chlamydien, Tripper und Hepatitis.

Ein Grossteil der in der Schweiz diagnostizierten Geschlechtskrankheiten wird in Zürich festgestellt. Dies liegt vor allem daran, dass Limmatstadt besonders viele junge und somit auch sexuell aktive Personen anzieht.

Sexuell übertragbare Erkrankung – Gratistests in Zürich

Mit Gratistests will die Stadt nun verhindern, dass sich diese Krankheiten weiter ausbreiten, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Bisher wurden die Tests in der Regel über die Krankenkassen abgerechnet.

Vor allem junge Menschen haben aber häufig eine hohe Franchise und können sich solche Tests oftmals nicht leisten. Die Kosten für das Pilotprojekt betragen 2,6 Millionen Franken. Es startet im Herbst 2022 und dauert drei Jahre.

Mehr zum Thema:

Krankenkassen Syphilis Franken Herbst HIV