Der Zürcher Verlag Edition Moderne, Inbegriff für Graphic Novels, und die Buchhandlung Kronengassse in Aarau sind mit den Preisen für den Verlag beziehungsweise die Buchhandlung des Jahres 2021 ausgezeichnet worden. Dies teilte der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) am Montag mit.
moderne edition
David Basler, Mitbegründer der Edition Moderne, Verlag für Graphic Novels und Comics, posiert für ein Porträt am 3. Dezember 2019 in seinem Ateiler in Zürich. - sda

Mit der Edition Moderne wurde der einzige Graphic-Novel-Verlag in der deutschsprachigen Schweiz ausgezeichnet.

Als David Basler den Verlag vor 40 Jahren gründete, erwies er sich damit als Pionier. Vor zwei Jahren hat er den Verlag an die Grafikdesignerin Julia Marti und den Grafikdesigner Claudio Barandun übergeben. Die Avantgarde sei geblieben. Damit begründete der SBVV die Auszeichnung.

Mit der Buchhandlung Kronengasse wurde die einzige unabhängige Buchhandlung in Aarau ausgezeichnet. Sie existiert seit 28 Jahren, seit 2017 unter der Geschäftsführung von Ursina Bohner und Ursula Huber. Die beiden Frauen haben sich vor über zwei Jahren über Crowdfunding die Mittel für einen Umbau der Buchhandlung beschafft, was nun «indirekt auch für den Erfolg bei der Wahl zur Buchhandlung des Jahres» verantwortlich gewesen sei, wie der SBVV schreibt.

An der Publikumswahl zum Verlag und der Buchhandlung des Jahres 2021 haben sich zwischen 28. April und 7. Juni 5000 Personen beteiligt. In der engeren Wahl waren bis zum Schluss drei Verlage und zwei Buchhandlungen. Ausgelobt wird die Auszeichnung vom SBVV und vom Schweizer Buchzentrum in Hägendorf. Der Preis ist mit jeweils 5000 Franken dotiert.

Mehr zum Thema:

Franken