Die DNA-Proben von gerissenen Schafen sind deutlich. Im Jura wohnt wieder ein Wolf. Im 19. Jahrhundert galt der Wolf im Jura als ausgerottet.
Ein Wolf lebt in den jurassischen Wäldern (Symbolbild).
Ein Wolf lebt in den jurassischen Wäldern (Symbolbild). - sda - KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Kanton Jura lebt wieder ein Wolf.
  • Die DNA-Rückstände von gerissenen Schafen geben deutliche Anzeichen für die Annahme.
  • Nach 130 Jahren lebt der Wolf nun wieder im jurassischen Wald.

Im Kanton Jura lebt wieder ein Wolf. Der Kanton bestätigte am Mittwoch bisherige Vermutungen, nachdem zwei Ziegen bei Saint-Ursanne (JU) attackiert worden sind.

Die DNA-Proben zeigten, dass die Ziegen von einem Wolf angegriffen worden seien. Das schrieb der Kanton Jura in einer Mitteilung und berief sich dabei auf Laboruntersuchungen der Universität Lausanne.

Der Wolf galt im Jura als ausgerottet

Die jurassische Umweltbehörde sei sich des Aufwands bewusst, welche die Rückkehr des Wolfes mit sich bringe. Der Wolf zählt in der Schweiz zu den geschützten Arten. Er galt seit dem 19. Jahrhundert im Kanton Jura als ausgerottet, nachdem man ihn gejagt habe, hiess es in der Mitteilung.

Nach 130 Jahren lebt der Wolf nun wieder in jurassischen Wäldern. In der Schweiz ist der Wolf vor rund 25 Jahren zurückgekehrt und sein Bestand wachse. Das schrieb kürzlich das Bundesamt für Umweltschutz in einer Medienmitteilung. Aktuell würden in einem Dutzend Kantonen rund 80 Tiere leben.

Mehr zum Thema:

Wolf