Dieses Jahr wurden die Reichsten der Schweiz noch reicher. Sie haben so viel Geld wie noch nie. Angeführt wird die Rangliste immer noch von den Ikea-Erben.
die Reichsten
Laut der Rangliste des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» besitzen die Reichsten der Schweiz 821,8 Milliarden Schweizer Franken. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die «Bilanz» veröffentlicht jährlich eine Liste mit den 300 Reichsten in der Schweiz.
  • Platz eins belegen noch immer die Gebrüder Kamprad als Ikea-Erben.
  • Gegenüber letztem Jahr sind die 300 Reichsten um 115 Milliarden Franken reicher geworden.

Die Reichsten der Schweiz haben deutlich zugelegt und sind so reich wie noch nie. Die Top Ten der Reichsten grenzen sich deutlich vom Rest ab. Dies zeigt die diesjährige Rangliste der 300 Reichsten des Wirtschaftsmagazins «Bilanz».

Die Reichsten der Schweiz legen an Vermögen zu

Der Vermögenszuwachs zum Vorjahr beträgt satte 16,3 Prozent. Zusammen sind die Reichsten 821,8 Milliarden Franken schwer. Im Durchschnitt besitzt eine Person im Ranking rund 2,7 Milliarden Franken.

Im Vergleich zu 1989 hat sich das durchschnittliche Vermögen damit mehr als vervierfacht. Das Bruttoinlandprodukt der Schweiz habe sich im gleichen Zeitraum lediglich etwas mehr als verdoppelt, schreibt die «Bilanz» weiter.

Kamprad Ikea
Die Reichsten: Die Erben von Ikea-Gründer Ingvar Kamprad besitzen zusammen schätzungsweise 55 bis 56 Milliarden Franken. Ihr Vater verstarb 2018. - Keystone

Die Reichsten in der Schweiz sind dabei immer noch die Ikea-Erben Kamprad mit einem Vermögen von rund 56 Milliarden Franken. Die Brüder sind die Söhne von Ingvar Kamprad, der das Möbelhaus Ikea gegründet hat. Seit 20 Jahren steht ununterbrochen die Ikea-Familie an der Spitze des Rankings.

Auf Platz zwei folgen dann mit etwa 34 Milliarden Franken die Familien Hoffmann, Oeri und Duschmalé. Sie haben eine Mehrheitsbeteiligung am Pharmakonzern Roche.

300 reichsten der schweiz
Jörg Duschmalé (l.) und André Hoffmann. - keystone

Den dritten Platz holt sich Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne mit rund 29 Milliarden Franken. Kühne konnte sein Vermögen um fast das Doppelte aufstocken.

300 reichsten der schweiz
Klaus-Michael Kühne belegt auf der Rangliste den dritten Platz. Foto: Christian Charisius - dpa-infocom GmbH

Auch bei den Superreichen geht die Schere weiter auseinander. So wuchs das Vermögen der Top Ten mit 18,6 Prozent deutlich stärker als der Durchschnitt. Zusammen entfallen auf sie knapp ein Drittel des Gesamtvermögens.

Aktuell braucht man ein Vermögen von über 100 Millionen Franken, um es in das Ranking der Superreichen zu schaffen. 11 Personen sind erstmals in diese Liga aufgestiegen. Zusammen kommen sie auf ein Vermögen von rund 9 Milliarden Franken.

Mehr zum Thema:

Franken Top Ten Roche Ikea Liga