Auch vor der Landwirtschaft macht die Digitalisierung keinen Halt. Apps auf dem Smartphone zeigen dem Bauern die Fress- und Wiederkauzeiten seiner Kühe oder können die Fütterung steuern. Ausserdem nehmen Maschinen dem Bauern immer mehr Arbeit ab. Wird der Beruf also neu erfunden?
«Die App zeigt mir den idealen Besamungszeitpunkt» - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Landwirtschaft wird immer stärker digitalisiert.
  • Via App kann sogar die Zeit gemessen werden, die Kühe zum Wiederkäuen brauchen.
  • Revolutioniert die Technik den Beruf des Landwirten?
Smart Farming - Jetzt kommt die Kuh aufs Smartphone

Mistgabel und Gummistiefel, lange Tage und viel körperliche Arbeit - so das gängige Bild der Bauern. Doch der Beruf ist im Wandel.

Roboter zum Melken und Misten oder die Überwachung der Tiere via App auf dem Smartphone verändern das Berufsbild. Welche Chancen und Risiken stecken dahinter? Ist der Beruf noch das, was er mal war?

Markus Knüsel erzählt Nau, was die Digitalisierung für seine Kuhherde konkret bedeutet und Jungbauer Silvan Bucher erklärt, warum er nichts anderes mehr will.

Mehr zum Thema:

Digitalisierung