Der Circus Royal teilt mit, dass sie den letzten Wunsch des verstorbenen Direktors erfüllen wollen. Tierschützer schreien auf.
Plakat des Circus Royal.
Der Circus Royal wird wieder mit Löwen touren. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Circus Royal verkündet seine Tour für 2019. Es werden auch Löwen dabei sein.
  • Zuvor wurde der Zirkus für seine «Löwen-Nummer» kritisiert.

Der Circus Royal ist 2019 wieder auf Tour. Diesmal werden Löwen dabei sein. Zwei rote und ein weisses Raubtier werden mit Thomas Lacey auf der Manege stehen. Laceys Brüder Martin und Alex sind international bekannte Raubtier-Dresseure. Das teilt der Traditions-Circus heute Mittwoch mit.

Die Organisation begründet die Entscheidung damit, dass sie damit den letzten Wunsch des verstorbenen Zirkus-Direktors Peter Gasser erfüllen will. Mit 61 Jahren verstarb er im August 2018.

Zuvor äusserten Tierschützer Bedenken gegenüber Zirkustieren. Sie kritisierten vor allem den Circus Royal und wollten die «Löwen-Nummer» verbieten.

Der Circus Royal wurde 1963 in Lipperswil TG von Helene Gasser-Stey gegründet. 1999 übernahm Enkel Peter Gasser bis zu seinem Tod 2018. Seit 15 Jahren steht Oliver Skreinig als Direktor in der Manege.

Der 39-jährige Skreinig ist ein grosser Verfechter von Tiernummern im Schweizer Zirkus. Royal ist der letzte Zirkus im Land mit Raubtiernummern.