Ignazia Cassis sagt die Feierlichkeiten im Tessin zu seiner geplanten Wahl als Bundespräsident ab. Stattdesen sollen sie nächsten Sommer stattfinden.
Ignazio Cassis
Aussenminister Ignazio Cassis. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ignazio Cassis verschiebt die Feier zu seiner geplanten Wahl als Bundespräsident.
  • Sie hätte am 16. Dezember im Tessin stattfinden sollen.
  • Stattdessen sollen die Feierlichkeiten im Sommer 2022 stattfinden.

Bundesrat Ignazio Cassis hat im Einvernehmen mit den Tessiner Kantonsbehörden beschlossen, die Feierlichkeiten zu seiner geplanten Wahl zum Bundespräsidenten zu verschieben. Die Feierlichkeiten hätten am 16. Dezember im Tessin stattfinden sollen.

Nun sollen die Feierlichkeiten auf den Sommer 2022 verschoben werden, wie das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Dienstag weiter mitteilte. Am 8. Dezember findet die Wahl des Bundespräsidenten durch die Bundesversammlung statt. Als derzeitiger Vizepräsident wird Cassis vorgeschlagen, das Amt zu übernehmen.

Mehr zum Thema:

Bundesversammlung Ignazio Cassis Bundesrat