Bei Brand eines Sportwagens entstand in St.Gallen ein Sachschaden von über 250'00 Franken. Verletzte gab es keine.
Beim Brand eines Sportwagens in St. Gallen entstand am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von mehr als 250'000 Franken. Der Fahrer blieb unverletzt.
Beim Brand eines Sportwagens in St. Gallen entstand am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von mehr als 250'000 Franken. Der Fahrer blieb unverletzt. - sda - Kapo St. Gallen

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntagnachmittag brannte in St.Gallen ein Sportwagen.
  • Dabei ist ein Sachschaden von über 250'000 Franken entstanden.
  • Verletzt wurde niemand.

Beim Brand eines Sportwagens ist am Sonntagnachmittag in St. Gallen ein Sachschaden von mehr als 250'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte.

Der Fahrer des McLaren habe während der Fahrt in Richtung Wittenbach einen komischen Geruch wahrgenommen.

Im Rückspiegel habe er Flammen im Motorenraum Flammen gesehen, schreibt die Kantonspolizei. Der Autofahrer habe in der Folge seinen Sportwagen auf einen Parkplatz gelenkt und das Fahrzeug unverletzt verlassen können. Die Brandursache wird noch abgeklärt.

Mehr zum Thema:

McLaren Sachschaden Franken