Der Kanton Aargau will Arbeitnehmende im Alter von über 40 Jahren für den Arbeitsmarkt fit halten. Die Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf (ask!) wird ab Januar neu eine kostenlose Standortbestimmung mit Berufs- und Laufbahnberatung anbieten.
arbeiten
Zwei Personen in einem Gespräch. (Symbolbild) - Keystone

Der Bund und der Kanton finanzieren das Angebot im Rahmen des Pilotprojekts «Viamia». Die Standortbestimmung wird vorerst während eines Jahres für die Interessierten kostenlos sein, wie die Staatskanzlei Aargau am Freitag mitteilte.

Derzeit sind die Angebote von «ask!» für Personen über 25 Jahren und mit abgeschlossener Erstausbildung grundsätzlich kostenpflichtig.

Die interessierten Personen absolvieren in einem ersten Schritt einen Check zur Ermittlung der persönlichen Arbeitsmarktfähigkeit. Die Testresultate dienen als Grundlage für die Standortbestimmung, bei der die persönliche und berufliche Situation analysiert und ein allfälliger Handlungsbedarf festgestellt wird.

Gemeinsam mit einer Beratungsperson werden dann konkrete Massnahmen zum Erhalt oder wenn nötig zur Verbesserung der Arbeitsmarktfähigkeit entwickelt, wie es weiter hiess.

«Viamia» richtet sich an alle im Kanton wohnhaften Personen über 40 Jahre, die keinen Anspruch auf vergleichbare Abklärungs- und Beratungsangebote der Sozialversicherungen oder Sozialhilfe haben.

Mehr zum Thema:

Arbeitsmarkt