Am Hauptsitz des Bundesamts für Gesundheit BAG im Liebefeld BE wurde eine verdächtige Substanz entdeckt. Das Gebäude musste nicht evakuiert werden.
BAG
Mehrere Einsatzkräfte stehen am Dienstagvormittag beim BAG-Hauptsitz im Liebefeld BE. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am BAG-Hauptsitz in Liebefeld wurde am Dienstagmorgen eine verdächtige Substanz entdeckt.
  • Eine Person ist mit der Substanz in Kontakt geraten und wurde isoliert.
  • Bereits im Februar kam es aus demselben Grund zu einem Einsatz von Sicherheitskräften.

Um 10.15 Uhr ist bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung wegen einer gefährlichen Substanz beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Liebefeld BE eingegangen.

Eine Person wurde vorsichtshalber isoliert, weil sie in Kontakt mit dieser Substanz gekommen war.

Derzeit sind Feuerwehr und Spezialisten der Polizei im Einsatz, sagt Patrick Jean von der Medienstelle der Kapo Bern gegenüber «watson». Mehr könne er zurzeit nicht sagen, weil der Einsatz noch im Gang sei. Man versuche herauszufinden, um was für eine Art Substanz es sich handle.

BAG Coronavirus Impfung
Der Hauptsitz des BAG in Liebefeld BE. - Keystone

Auf Anfrage von Nau.ch hält eine BAG-Sprecherin fest, es habe keine Evakuation gegeben, wie zuvor durch mehrere Medien vermeldet wurde. Mehr ist vom BAG nicht zu erfahren – es verweist an die Kantonspolizei Bern.

Dass eine Evakuierung nicht nötig gewesen sei, bestätigt auch Kapo-Sprecher Jean gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Bereits im Februar mussten Sicherheitskräfte wegen einer «unbekannten Substanz» zum BAG-Sitz ausrücken. Der Einsatz entpuppte sich damals als Fehlalarm.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Feuerwehr